Die Kirche ist im neugotischen Stil als dreischiffige Hallenkirche mit Querschiff erbaut. Von der Kaiserstraße führt eine Haupttreppe mit zwei Podesten in 33 Stufen (traditionelle Zahl der Lebensjahre Jesu) zu der Plattform, welche den Turm umgibt. Von hier führen nochmals 11 Stufen ins Kircheninnere, das 8,80 m über der Straßenhöhe liegt. Der Turm liegt an der Vorderseite der Kirche und misst von der Kaiserstraße bis zur Spitze 73 m. In der Nische des Portalgiebels steht die Statue des Kirchepatrons, des hl. Josef. Sie stellt den Heiligen als Zimmermann dar.

 

Die Seitennischen, welche die Figuren der Apostelfürsten aufnehmen sollten, blieben genau so leer, wie die Postamente der Treppenpodeste am großen Aufgang der Kirche, welche die Symbole der Evangelisten tragen sollten. Im Schlussstein des äußeren Portalbogens ist die segnende Hand Gottes dargestellt. In der offenen Vorhalle zeigt der Schlussstein des Gewölbes einen Engel, welcher die Wappen des Bistums Speyer und der Stadt St. Ingbert beschützt. Über dem Eingangsportal ist die Szene dargestellt, bei der Jesus im Tempel von seinen Eltern wieder gefunden wird.